Umwelt-Botschafter-Teams sensibilisieren für eine saubere Stadt St.Gallen


St.Gallen, 12. Juni 2013 - Im Sommer kommen wiederum die Umwelt-Botschafterinnen und -Botschafter der IG saubere Umwelt (IGSU) nach St.Gallen. Vom 17. Juni bis 5. Juli 2013 sind drei Botschafter-Teams mit Recyclingmobilen in der Stadt unterwegs und sensibilisieren die Bevölkerung auf eine humorvoll-freundliche Art für das Littering-Problem. Sie touren durch Parks, Strassen und Gassen der Innenstadt sowie im Bahnhofgebiet, um Passanten für eine saubere Umwelt und eine attraktive Stadt zu sensibilisieren. Das Engagement erfolgt durch die IGSU in Zusammenarbeit mit der Stadt St.Gallen und der Initiative „Gemeinsam mit Respekt“.

Mit dem Beginn der beliebten Freiluftsaison geniesst und konsumiert die Bevölkerung wieder häufiger im Freien und vermehrt bleiben Ziga-rettenstummel, Take-away-Verpackungen, Getränkebehältnisse, Kaugummis, Zeitungen und anderes liegen. Die Botschafter-Teams der IGSU sprechen die Passanten auf eine humorvolle, offene und freundliche Art an und informieren persönlich und zielgruppenspezifisch über den richtigen Umgang mit Abfall und recycelbaren Wertstoffen. Mit ihrer motivierenden Art regen sie Jung und Alt an, ihr eigenes Littering-Verhalten zu überdenken. Das Sensibilisierungsangebot der IGSU ergänzt laut Stadträtin Patrizia Adam die städtischen Anstrengungen sehr gut: „Die Stadt St.Gallen freut sich auch dieses Jahr auf die Umwelt-Botschafter der IG saubere Umwelt. Die Botschafter leisten seit Jahren einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung bezüglich Littering im öffentlichen Raum der Stadt St.Gallen. Durch Schulbesuche der IGSU-Botschafter-Teams lernen zudem bereits junge Menschen unserem öffentlichen Raum Sorge zu tragen.“

Gemeinsam mit Respekt

Zusammen mit der Gruppe „Gemeinsam mit Respekt“ kooperiert IGSU bereits zum dritten Mal. Littering ist neben Gewalt, Lärm und übermässigem Alkoholkonsum ein wichtiger Aspekt der städtischen Initiative, welche die Werthaltung im öffentlichen Raum thematisiert und eine Verhaltensänderung anstrebt: Mehr Respekt gegenüber Mitmenschen, dem öffentlichen Raum und sich selbst!

Weitere Auftritte im Herbst

Auch während der Ostschweizer Berufsausstellung OBA vom 3. bis 6. September 2013 engagieren sich die IGSU-Botschafter-Teams aktiv für ein sauberes Ausstellunggelände. Zudem findet vom 9. bis 11. September und vom 19. bis 20. September die Projektwoche der gewerblichen Berufsschule St.Gallen statt und die IGSU führt mit 1500 Berufslernenden einen interaktiven Workshop zum Littering-Thema durch.. „Mit unseren Sensibilisierungsmassnahmen im öffentlichen Raum und in Schulen wollen wir das Bewusstsein für das Littering-Problem in der Bevölkerung fördern und Verhaltensänderungen anregen. Für Menschen jeden Alters soll es selbstverständlich sein, Abfall korrekt zu entsorgen und Wertstoffe zu recyceln,“ sagt Nora Steimer, Geschäftsleiterin der IGSU.

IGSU: Nationale Anlaufstelle für Littering

Neben den landesweiten präventiven Sensibilisierungsmassnahmen durch rund 70 Umwelt-Botschafterinnen und -Botschafter in öffentlichen Räumen und in Schulen hat die IGSU zusammen mit verschiedenen Kantonen, dem Bundesamt für Umwelt BAFU und der Organisation Kommunale Infrastruktur unter www.littering-toolbox.ch eine Online-Toolbox mit praxisnahen Hilfsmittel zum Vorgehen bei Littering-Problemen und Tipps zur Lösung eingerichtet. Zudem organisiert die IGSU am Samstag, 21. September 2013 zusammen mit Pusch (Stiftung praktischer Umweltschutz Schweiz) einen schweizweiten Clean-Up-Day, um gemeinsam mit der Bevölkerung ein starkes, nachhaltiges Zeichen gegen Littering und für eine saubere Schweiz zu setzen (Weitere Informationen unter: www.clean-up-day.ch). Des Weiteren bietet die IGSU über ihre Webseite www.igsu.ch kostenlose Anti-Littering-Plakate mit prägnanten Slogans an (Print/Download) und berät Gemeinden und Schulen in der Entsorgungsthematik.

Die Trägerschaft der IGSU bilden die IGORA-Genossenschaft für Aluminium-Recycling, PET-Recycling Schweiz, VetroSwiss, die Schweizer Medien mit 20 Minuten und Blick am Abend, Migros, Coop, McDonald’s, TetraPak, International Chewing Gum Association sowie Swiss Cigarette und British American Tobacco. 

 

Weitere Auskünfte:

IG saubere Umwelt IGSU: Nora Steimer, M.Sc., Mitglied der Geschäftsleitung, 043 500 19 99

IG saubere Umwelt IGSU: Urs Freuler, Chef-Botschafter 078 867 48 44

Stadt St.Gallen:Roman Kohler, Fachstelle Kommunikation, 071 224 63 89

Quick-Jump

Recycling Map Pocket Box

Newsletter

Bist du interessiert an IGSU News? Melde dich hier für unseren Newsletter an.

Anmelden »

IGSU auf Facebook

Zeige, dass Du gegen Littering bist, und trete dem «Netzwerk gegen Littering» bei, indem Du die IGSU auf Facebook likest.

Zur IGSU Fanpage »

Engel oder Messy, welcher Littering-Typ bist Du?

Finde raus, was du für ein Littering-Typ bist und was Du dagegen unternehmen kannst!

Los geht's »