Locker und sympathisch gegen Littering in der Stadt Basel

Sensibilisierungskampagne gegen Littering und für eine saubere Schweiz

In der warmen Jahreszeit hält sich die Bevölkerung vermehrt draussen auf. Dabei wird Abfall leider oft achtlos auf den Boden geworfen oder liegengelassen. Um dem entgegenzuwirken stehen vom 16. bis zum 27. September Umwelt-Botschafter-Teams der IG saubere Umwelt (IGSU) auf den Strassen Basels sowie an der Berufsfachschule (BFS) im Einsatz. Sie sprechen Passantinnen und Passanten direkt an, um diese auf lockere und humorvolle Art und Weise zum korrekten Entsorgen ihrer Abfälle zu ermuntern.

Viel zu oft werden im Unterwegskonsum Abfälle einfach liegengelassen oder auf den Boden geworfen. Die IGSU stemmt sich gegen dieses Verhalten und setzt in Basel ab dieser Woche erneut Umwelt-Botschafterinnen und -Botschafter ein. Sie informieren persönlich über den richtigen Umgang mit Abfall und den recycelbaren Wertstoffen wie PET, Glas und Alu-Dosen. Mit ihrer motivierenden Art regen Sie Jung und Alt an, ihr eigenes Littering-Verhalten zu überdenken. Die IGSU will damit das Bewusstsein für das Littering-Problem in der Bevölkerung fördern und Verhaltensänderungen herbeiführen. Für Menschen jeden Alters soll es selbstverständlich sein, Abfall korrekt zu entsorgen.

Die IGSU spannt zudem mit der Berufsfachschule Basel (BFS) zusammen. Während den Pausen klären die Botschafterteams in den Aussenbereichen der Schulen und in der Mensa der BFS zum Thema Littering auf.

Gemeinsames Konzept von Verwaltung und Wirtschaft

Littering wird im Kanton Basel-Stadt von der Verwaltung und der Wirtschaft gemeinsam angegangen. Grundlage dazu bildet das vom Regierungsrat vorgelegte Massnahmenpaket gegen Verschmutzung und Littering basierend auf dem fünf Säulen-Konzept: Reinigung, Prävention, Repression, saubere Veranstaltungen mit Mehrweg sowie die Zusammenarbeit mit dem Gewerbe. Seit einigen Jahren leisten die IGSU Botschafter-Teams sehr wertvolle Arbeit zur Sensibilisierung bezüglich Littering in Basel und ergänzen somit die Anstrengungen des Kantons und der Wirtschaft.

Angebote für die ganze Schweiz

Neben den schweizweiten Sensibilisierungsmassnahmen durch Botschafter-Teams in über 40 Städten und Gemeinden in öffentlichen Räumen und in Schulen organisierte die IGSU den diesjährigen,  schweizweiten Clean-Up-Day. Gemeinsam mit der Bevölkerung wird damit ein starkes Zeichen gegen Littering und für eine saubere Schweiz gesetzt (weitere Informationen unter: www.clean-up-day.ch). Desweitern bietet die IGSU über ihre Webseite www.igsu.ch kostenlose Anti-Littering-Plakate mit prägnanten Slogans an (Print/Download) und berät Gemeinden und Schulen in der Entsorgungsthematik.

 

Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt (IGSU)

Die IGSU ist das Schweizer Kompetenzzentrum gegen Littering. Seit 2007 setzt sie sich national mit präventiven Sensibilisierungsmassnahmen für eine saubere Schweiz ein. Neben den schweizweiten Sensibilisierungsmassnahmen durch Botschafter-Teams in öffentlichen Räumen und in Schulen organisiert die IGSU am Freitag, 12. und Samstag, 13. September 2014 einen schweizweiten Clean-Up-Day, um gemeinsam mit der Bevölkerung ein starkes, nachhaltiges Zeichen gegen Littering und für eine saubere Schweiz zu setzen (Weitere Informationen unter: www.clean-up-day.ch). Desweitern bietet die IGSU über ihre Webseite www.igsu.ch kostenlose Anti-Littering-Plakate mit prägnanten Slogans an (Print/Download) und berät Gemeinden und Schulen in der Entsorgungsthematik.

Die Trägerschaft der IGSU bilden die IGORA-Genossenschaft für Aluminium-Recycling, PET-Recycling Schweiz, VetroSwiss, Swiss Cigarette, 20Minuten, Blick am Abend, McDonald’s, Migros, Coop sowie International Chewing Gum Association. Diese engagieren sich daneben auch mit eigenen Aktivitäten gegen Littering und stellen beispielsweise zusätzliche Abfalleimer auf oder führen Aufräumtouren durch.

 

Weitere Auskünfte

  • Nora Steimer, Geschäftsleiterin IGSU, Telefon 043 500 19 99, 076 406 13 86
  • Yves Gärtner, Projektleiter IGSU Umweltbotschafter, Telefon 043 500 19 94, 078 733 07 78
  • Michelle Marbach, Amt für Umwelt und Energie, Telefon 061 639 23 31

 

Pressemitteilung als PDF »

Pressebild als JPG-File »

Quick-Jump

Recycling Map Pocket Box

Newsletter

Bist du interessiert an IGSU News? Melde dich hier für unseren Newsletter an.

Anmelden »

IGSU auf Facebook

Zeige, dass Du gegen Littering bist, und trete dem «Netzwerk gegen Littering» bei, indem Du die IGSU auf Facebook likest.

Zur IGSU Fanpage »

Engel oder Messy, welcher Littering-Typ bist Du?

Finde raus, was du für ein Littering-Typ bist und was Du dagegen unternehmen kannst!

Los geht's »