IGSU Clean-Up-Day mit Fernseh-Liebling Marco Fritsche

IGSU Clean-Up-Day 2016

Am 9. und 10. September geht es Littering an den Kragen: Am nationalen Clean-Up-Day 2016 ruft die IG saubere Umwelt (IGSU) Gemeinden, Vereine, Schulen und Unternehmen auf den Plan. Sie befreien an diesen Tagen Strassen, Plätze, Wiesen und Wälder von herumliegendem Abfall. Für eine filmreife Umgebung sorgt auch Fernsehmoderator Marco Fritsche: Er übernimmt das Patronat für den Aktionstag.

Von der Putztour mit anschliessendem Schneckenrennen über einen motivierenden Aufräum-Rap bis hin zu Abfall-Kunst auf dem Dorfplatz – am IGSU Clean-Up-Day sorgen die Teilnehmenden mit viel Kreativität und Fleiss für eine saubere Schweiz. Schülerinnen und Schüler sammeln auf dem Pausenhof Abfall, die Cevi räumt den Wald auf, Gemeindemitarbeiter sorgen für saubere Strassen und Geschäftsleute befreien Gewässer von Unrat. Und auch Schweizer Prominenz setzt sich gegen Littering ein. Für Fernsehmoderator Marco Fritsche ist Littering kein Kavaliersdelikt: «In meiner Sendung ‹Bauer, ledig, sucht…› beeindrucken die Bauern ihre Angebeteten mit reinen Herzen, idyllischen Höfen und gepflegten Feldern. Getränkedosen auf der Wiese und Zigistummel in der Einfahrt zerstören die Romantik», weiss er. «Mir ist es wichtig, dass die Zuschauer die schöne Schweiz nicht nur aus dem Fernsehen kennen. Damit sie auch vor der eigenen Haustüre eine filmreife Umgebung antreffen, braucht es den Einsatz von uns allen.» Deshalb engagiert er sich für den IGSU Clean-Up-Day 2016.

Bewegung gegen Littering
Für die Aktion, die seit 2013 von der IGSU organisiert wird, konnten jedes Jahr noch mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer mobilisiert werden. Am Clean-Up-Day 2015 hat sich die Schweizer Bevölkerung an über 400 Aufräum-Aktionen beteiligt und konnte so ein bedeutendes Zeichen gegen Littering und für eine saubere Schweiz setzen. Unterstützt wird der Aktionstag vom Bundesamt für Umwelt BAFU, der Fachorganisation Kommunale Infrastruktur und der Stiftung Pusch.

Kreative Köpfe und fleissige Helfer
Die IGSU hofft auch dieses Jahr auf viele kreative Aufräum-Aktionen. Gemeinden, Vereine, Schulen und Unternehmen, die am 9. oder 10. September 2016 eine eigene Aufräum-Aktion organisieren möchten, können sich ab sofort unter www.clean-up-day.ch registrieren. Dort sind auch weitere Informationen und Hilfsmittel, wie beispielsweise Checklisten, Plakate, Inserate, Bestellmöglichkeiten für Handschuhe und Warnwesten sowie eine Beratungshotline zu finden.

 

Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt (IGSU) 
Die IGSU ist das Schweizer Kompetenzzentrum gegen Littering. Seit 2007 setzt sie sich national mit präventiven Sensibilisierungsmassnahmen für eine saubere Schweiz ein. Die Trägerschaft der IGSU bilden die IGORA-Genossenschaft für Aluminium-Recycling, PET-Recycling Schweiz, 20Minuten, Blick am Abend, Swiss Cigarette, McDonald’s Schweiz, Migros, Coop und International Chewing Gum Association. Diese engagieren sich daneben auch mit eigenen Aktivitäten gegen Littering und stellen beispielsweise zusätzliche Abfalleimer auf oder führen Aufräumtouren durch.


Nehmen Sie den Clean-Up-Day bitte auch in Ihren Veranstaltungskalender auf:  

  • IGSU Clean-Up-Day, nationaler Aktionstag gegen Littering
  • Freitag, 9.9.2016 und Samstag, 10.9.2016
  • Informationen und Anmeldungen auf www.clean-up-day.ch
  • Organisatorin: IG saubere Umwelt (IGSU), www.igsu.ch

 

Medienkontakt:
Nora Steimer, Geschäftsleiterin IGSU, +41 43 500 19 99, +41 76 406 13 86


Medienmitteilung als PDF »

Pressebild 1 als JPG-File »

Pressebild 2 als JPG-File »

Quick-Jump

Recycling Map Pocket Box

Newsletter

Bist du interessiert an IGSU News? Melde dich hier für unseren Newsletter an.

Anmelden »

IGSU auf Facebook

Zeige, dass Du gegen Littering bist, und trete dem «Netzwerk gegen Littering» bei, indem Du die IGSU auf Facebook likest.

Zur IGSU Fanpage »

Engel oder Messy, welcher Littering-Typ bist Du?

Finde raus, was du für ein Littering-Typ bist und was Du dagegen unternehmen kannst!

Los geht's »