IGSU-Botschafter-Teams sorgen für saubere Bergregionen


Ob mit Skiern, Snowboard, Schlitten oder Wanderstock – Jung und Alt zieht es in die Berge. Damit die Schneeberge nicht von Abfallbergen verdeckt werden, mischen sich neu auch Botschafter-Teams der IG saubere Umwelt (IGSU) unter die Schneeliebhaber. Ende Februar bis Mitte März informieren sie auf der Rigi, dem Sattel-Hochstuckli, dem Stoos und in der Mythen-Region über die Littering-Problematik.

Damit herumliegender Abfall den Wintersportlerinnen und -sportlern nicht in die Quere kommt, sind die IGSU-Botschafter-Teams und ihre Recyclingmobile dieses Jahr auch in den Winterregionen im Einzugsgebiet des ZKRI (Zweckverband Kehrichtentsorgung Region Innerschwyz) unterwegs. Sie sprechen Passantinnen und Wintersportler direkt an, um diese auf sympathische Art und Weise zum korrekten Entsorgen ihrer Abfälle zu ermuntern. Bis Mitte März sind sie an folgenden Bergstationen anzutreffen:

  • 24. bis 26. Februar: Rigi (Kulm, Scheidegg und Klösterli)
  • 3. und 4. März: Sattel-Hochstuckli
  • 8. und 9. März: Stoos
  • 10. und 11. März: Mythen-Region

 

Im Einsatz für eine saubere Schweiz
Nicht nur im Winter informieren die IGSU-Botschafter-Teams Passantinnen und Passanten über Littering und Recycling. Von April bis September ziehen jeweils rund 80 Studentinnen und Studenten sowie Umweltinteressierte mit Recyclingmobilen durch die Schweiz. Neu stehen auch Regionen der Innerschweiz auf dem Einsatzplan: Am 10. und 11. Mai 2016 sind sie in Schwyz unterwegs, am 16. Juli in Brunnen, am 12. und 13. August in Arth und am 27. August auf dem Markt in Küssnacht.

Breitgefächertes Engagement gegen Littering
Als Kompetenzzentrum gegen Littering beschränkt sich die IGSU nicht auf die Botschafter-Einsätze. Unterstützt vom Bundesamt für Umwelt BAFU, der Fachorganisation Kommunale Infrastruktur und der Stiftung Praktischer Umweltschutz Schweiz (PUSCH) führt die IGSU jeweils den nationalen Clean-Up-Day durch, der dieses Jahr am 9. und 10. September 2016 stattfindet. Ausserdem berät die IGSU Gemeinden und Schulen und betreibt eine Online-Toolbox zur Lösung von Littering-Problemen.

 

Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt (IGSU)
Die IGSU ist das Schweizer Kompetenzzentrum gegen Littering. Seit 2007 setzt sie sich national mit präventiven Sensibilisierungsmassnahmen für eine saubere Schweiz ein. Die Trägerschaft der IGSU bilden die IGORA-Genossenschaft für Aluminium-Recycling, PET-Recycling Schweiz, VetroSwiss, 20Minuten, Blick am Abend, Swiss Cigarette, McDonald’s Schweiz, Migros, Coop und International Chewing Gum Association.

 

Medienkontakt

  • Nora Steimer, Geschäftsleiterin IGSU, Telefon 043 500 19 99, 076 406 13 86
  • Yves Gärtner, Projektleiter Umweltbotschafter, Telefon 078 733 07 78

 

Medienmitteilung als PDF

Pressebild 1 als JPG-File

Pressebild 2 als JPG-File

Quick-Jump

Recycling Map Pocket Box

Newsletter

Bist du interessiert an IGSU News? Melde dich hier für unseren Newsletter an.

Anmelden »

IGSU auf Facebook

Zeige, dass Du gegen Littering bist, und trete dem «Netzwerk gegen Littering» bei, indem Du die IGSU auf Facebook likest.

Zur IGSU Fanpage »

Engel oder Messy, welcher Littering-Typ bist Du?

Finde raus, was du für ein Littering-Typ bist und was Du dagegen unternehmen kannst!

Los geht's »