Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Wettbewerb: Registrieren und gewinnen

Wer Gutes tut, den trifft das Glück.

Die IGSU und Coop wollen Euch für Euren Einsatz am Clean-Up-Day danken und verlosen attraktive Preise unter den Gemeinden, Schulen und Vereinen, die ihre Aufräum-Aktion registriert haben.

Sowohl in der Kategorie «Gemeinden» als auch in der Kategorie «Schulen/Vereine» gibt es folgende Preise zu ergattern:

  • 1. - 3. Platz «Gemeinden» / «Schulen/Vereine»
    Die Erst- bis Drittplatzierten beider Kategorien («Gemeinden» und «Schulen/Vereine») erhalten einen Recyclingausflug im Wert von 500 Franken.
  • 1. - 2. Platz «Schulen/Vereine»
    Die Erst- und Zweitplatzierten der Kategorie «Schulen/Vereine» erhalten zusätzlich je einen Coop-Wanderpokal und einen Coop-Gutschein im Wert von 1'000 Franken (gültig bei allen Coop-Filialen und weiteren Unternehmen der Coop-Gruppe).

 

Was Du dafür tun musst?
Organisiere mit Deiner Gemeinde, Deiner Schule oder Deinem Verein eine Aufräum-Aktion und registriere diese hier. Wir wünschen einen erfolgreichen Clean-Up-Day und drücken die Daumen!

Aktion registieren und am Wettbewerb mitmachen

Clean-Up-Day 2021: Das sind die Gewinner

Coop und die IGSU haben unter den 15 nominierten Aufräum-Aktionen sechs Gewinner gewählt. Diese erhalten einen oder mehrere der folgenden Preise: Coop stellt zwei Coop-Wanderpokale und zwei Coop-Gutscheine im Wert von 1000.- CHF zur Verfügung und die IGSU verlost auch dieses Jahr insgesamt sechs Recycling-Ausflüge im Wert von 500.- CHF. Gewonnen haben:

Primarschule Niederglatt

Die Schülerinnen und Schüler der Primarschule Niederglatt haben im Vorfeld des Clean-Up-Days Plakate zur Sensibilisierung für das Littering-Problem kreiert, gezeichnet und gebastelt. Diese wurden im Schulhaus, Zuhause und in Geschäften in der Gemeinde aufhängt, um auf den Clean-Up-Day aufmerksam zu machen. Am Clean-Up-Day wurde das Thema Littering zuerst für 2 Stunden im Schulzimmer behandelt: Altersgerecht mit Kasperli-Hörspiel, Zeichnungen oder den Anti-Littering Hero Schulunterlagen. Nachher haben alle 400 Kinder der Primarschule geholfen das Dorf von Littering zu befreien. Insgesamt kamen ungefähr 18 m3 Abfall zusammen!

 

Tauchfreunde Rheintal

21 Taucherinnen und Taucher des Vereins Tauchfreunde Rheintal haben am Clean-Up-Day den alten Rhein von Abfall befreit. Dabei wurden sogar Fensterläden, Pneus und Fahrräder gefunden und geborgen. Danach trafen sich die Taucher mit den Helferinnen und Helfern an Land, um die erfolgreiche Aufräum-Aktion bei Wurst und Trank zu feiern. Die Tauchfreunden Rheintal unterstützen auch die Clean-Up-Schulprojekte der Gemeinde Diepoldsau tatkräftig. Beispielsweise sind Vorträge zum Thema «Dive against Debirs» in Planung. Und auch am nächsten Clean-Up-Day sind sie wieder dabei.

 

PRO VELO Chablais

Freiwillige des Vereins PRO VELO Chablais haben zu Fuss und auf dem Fahrrad entlang der Rhône Abfall eingesammelt. Gefunden wurden unter anderem ein linker Schuh, eine Hose und eine Pfanne. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer waren überrascht über die Menge des gefundenen Abfalls! Im nächsten Jahr ist PRO VELO Chablais wieder am Clean-Up-Day dabei und will die Gemeinde Aigle und die Quartiervereine miteinbeziehen.

 

Consorzio Valle del Cassarate e golfo di Lugano

Seit vielen Jahren machen die Einwohnerinnen und Einwohner des Consorzio Valle del Cassarate e golfo di Lugano am Clean-Up-Day mit und setzen damit regelmässig ein Zeichen gegen Littering. 2021 sammelten 45 Freiwillige entlang des Fluss Cassarate bei Piano la Stampa insgesamt 200 Kilo Abfall, darunter auch einige sperrige Gegenstände.

 

Jugendarbeit der Gemeinde Meilen

Die Jugendarbeit der Gemeinde Meilen hat zusammen mit Vereinen, Schulen und verschiedenen lokalen Institutionen eine grosse Aufräum-Aktion auf die Beine gestellt. Zudem wurden während einer ganzen Woche in kleinen Gruppen Abfall auf dem Gemeindegebiet gesammelt und in einer Mulde auf dem Gemeindeplatz deponiert und ausgestellt.

 

Grenchen

In der Stadt Grenchen wurde zwei Tage aufgeräumt: am Freitag waren 690 Schülerinnen und Schüler im Einsatz. Am Samstag räumten dann 88 Einzelpersonen in kleinen Gruppen auf. Am Ende wurden die gesammelten Abfälle und Wertstoffe auf dem Markplatz in Mulden und Containern den Medien präsentiert und entsorgt.

 

In der Kategorie «Kleingruppen» hat das Los entschieden und die drei SBB-Gutscheine im Wert von CHF 150 gehen an die Kleingruppen aus: 

  • Lausanne
  • Lengnau
  • Luzern

«Die IGSU und Coop verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Wir teilen die gleichen Werte und wollen ohne Mahnfinger für die Littering-Problematik sensibilisieren. Seit einigen Jahren unterstützt Coop zudem den Wettbewerb, an dem Schulen, Gemeinden und Vereine im Rahmen des Clean-Up-Days teilnehmen können, und macht in seinen Kommunikationskanälen auf den Anlass aufmerksam.»

Guido Fuchs, Projektleiter Nachhaltigkeit, Coop Genossenschaft