Warenkorb

Der Warenkorb ist leer

Wer ist die IGSU?

Die IGSU ist die im Mai 2007 gegründete Interessengemeinschaft für eine saubere Umwelt. Dahinter standen am Anfang die privatwirtschaftlich organisierten Recyclingunternehmen IGORA-Genossenschaft für Aluminium-Recycling und PRS - Verein PET-Recycling Schweiz - welche sich bereits seit 2004 gemeinsam gegen das Littering engagieren. Eine offene Plattform im Kampf gegen das Littering ist entstanden und weitere Partner aus konsumnahen Gebieten sowie der Recyclingwirtschaft konnten gewonnen werden, um gemeinsame Massnahmen umzusetzen.

Wer uns unterstützt

Mitglieder

Partner & Gönner

Projektpartner

IGSU-Sympathisanten

Organisationen/Unternehmen

Semadeni Plastics Group

Privatpersonen

Daniel Frischknecht
 

Institutionelle Partner

«Die IGSU ist für die Bekämpfung des Littering eine wichtige Partnerin von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden auf Seiten der Privatwirtschaft. Sie setzt auf Sensibilisierungauf Augenhöhe und trägt mit der jährlichen Littering-Umfrage und mit der Beteiligung an Studien auch zur Schaffung wissenschaftlicher Grundlagen im Zusammenhang mit Littering und Recycling bei. Sie baut ihren Massnahmen-Katalog laufend aus, um das Littering in der Schweiz einzudämmen.»

Isabel Junker, Bundesamt für Umwelt (BAFU), Abteilung Abfall und Rohstoffe, Leiterin Sektion Siedlungsabfälle

«PET-Recycling Schweiz und die IGORA haben die IGSU gegründet, um die Interessen von Organisationen zu bündeln, die sich gegen Littering engagieren. Durch die zahlreichen Mitglieder, Partner und Gönner hat die IGSU eine grosse Schlagkraft und sorgt mit Aktionen, Studien und Medienberichten dafür, dass die No-Littering-Norm in der Bevölkerung aufrechterhalten wird.»

Jean-Claude Würmli, Geschäftsführer PET-Recycling Schweiz

«Die IGSU hat sich nicht nur mit der Organisation des Clean-Up-Days einen Namen gemacht, auch die IGSU-Botschafter-Teams sind schweizweit bekannt. Wir sind froh, mit der IGSU eine kompetente Partnerin an unserer Seite zu haben, die unsere Aktivitäten für eine saubere Umwelt unterstützt.»

Christine Wiederkehr-Luther, Leiterin Direktion Nachhaltigkeit, Migors-Gruppe

«McDonald’s Schweiz setzt sich seit vielen Jahren mit verschiedenen Massnahmen für Nachhaltigkeit ein. Eine davon ist die Teilnahme zahlreicher Restaurants, Lizenznehmer, Mitarbeitender und Gäste am nationalen Clean-Up-Day. Mit dem Clean-Up-Day hat die IGSU ein wirkungsvolles Instrument im Kampf gegen Littering geschaffen, weil er Menschen jeden Alters und mit den unterschiedlichsten Hintergründen für eine tolle Aktion zusammenbringt, und für den korrekten Umgang mit Abfall sensibilisiert. Darum sind auch wir dabei!»

Heinz Hänni, Sustainability Manager, McDonald’s Schweiz

«Die IGSU und Coop verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Wir teilen die gleichen Werte und wollen ohne Mahnfinger für die Littering-Problematik sensibilisieren. Seit einigen Jahren unterstützt Coop zudem den Wettbewerb, an dem Schulen, Gemeinden und Vereine im Rahmen des Clean-Up-Days teilnehmen können, und macht in seinen Kommunikationskanälen auf den Anlass aufmerksam.»

Guido Fuchs, Projektleiter Nachhaltigkeit, Coop Genossenschaft

«Littering verunreinigt erstens unsere wertvolle Natur, zweitens gehen dadurch wichtige Wertstoffe verloren. Die IGSU sorgt mit ihren Massnahmen unter anderem dafür, dass die recycelbaren Stoffe wieder in den Kreislauf zurückfinden und so weniger Rohstoffe für neue Produkte gewonnen werden müssen.»

Hansrudolf Habegger, Stv. Geschäftsführer IGORA

«Littering im ländlichen Raum schadet Wild- und Nutztieren und beschädigt manchmal sogar Maschinen von Bauern. Mit Plakaten, Öffentlichkeitsarbeit und einem breiten Know-how unterstützt uns die IGSU dabei, die Bevölkerung für die Problematik zu sensibilisieren.»

Sandra Helfenstein, Leiterin Kommunikation, Schweizer Bauernverband

«VetroSwiss ist seit 2009 Mitglied der IGSU, weil wir dieselben Ziele und Werte verfolgen. Um die Bevölkerung über Littering und Recycling aufzuklären, braucht es Sensibilisierungsmassnahmen, die sämtliche Generationen und sozialen Schichten erreichen. Mit auffälligen Aktionen inspiriert die IGSU die Bevölkerung dazu, Eigenverantwortung zu übernehmen und der Schweiz Sorge zu tragen.»

Philipp Suter, Mandatsleiter VetroSwiss

Wir sind Mitglied im Clean Europe Network

Seit Mitte 2014 ist die IGSU Mitglied im Clean Europe Network – einem europäischen Netzwerk von Non-Profit-Organisationen im Littering-Bereich. Das Netzwerk dient dem internationalen Austausch von Hintergrundwissen, Erfahrungen, Know-How und praxiserprobten Kampagnen. Zudem werden verschiedene europaweite Anti-Littering-Projekte gemeinsam umgesetzt. So wurde beispielsweise eine europäisch vergleichbare Methodologie zur Erhebung des Littering-Ausmasses entwickelt und es werden Konferenzen für Experten in Europa im Littering-Bereich organisiert und durchgeführt.

www.cleaneuropenetwork.eu